Heinrich Krobbach und Bücher
StartBücherLinkseMailImpressumDatenschutz

607 Bücher - und was mir dazu eingefallen ist....

Land auswählen
Genre auswählen
Autor/in auswählen
<=
Volltextsuche (Titel, Text, Jahr)
<=

Es wurde(n) 1 Titel gefunden (zur Rezension geht's mit Klick auf den Titel)

Sandra
Hausser

Sandra Hausser: Düstere Rache

Die Rüsselsheimer Kommissarin Hannah Bindhoffer entdeckt nach einem Besuch in Hamburg (ihre frühere Dienststelle) ein unbekanntes Handy in ihrem Handschuhfach und wird gleichzeitig von einem schwarzen SUV auf der Autobahn gerammt. Ihre schreckliche Ahnung wird bestätigt, als ein zu Hilfe eilender Kollege das Handy, kurz bevor es explodiert, noch wegwerfen kann – jemand trachtet ihr nach dem Leben. Weitere Anschläge folgen, und es fließt noch viel Blut, bis der Täter in einem dramatischen Finale gestoppt werden kann.

In einer Parallelhandlung stalkt der von Minderwertigkeitskomplexen geplagte Hartmut Lydia, dringt während ihres Urlaubs in ihre Wohnung ein und trifft dort plötzlich auf Susi, die die Blumen gießen sollte. Für Susi endet dies tödlich, was Hartmut nicht davon abhält, weiterhin (nun als Ralf) Lydia nachzustellen. Dabei schreckt er vor dem Einsatz von Ko-Tropfen nicht zurück und verstrickt sich immer mehr in Wahn und Gewalt.

Der Leser merkt schnell, dass die beiden Geschichten gar nichts miteinander zu tun haben, außer der Doppelbelastung für Hannahs sympathisch dargestellte Rüsselsheimer Kollegen Hardy, Cetin und Axel – sogar der (im Gegensatz zu vielen anderen Krimis mal kollegiale) Chef Josef Mitheimer muss ran. Wobei – neben Hannah – der Psychopath Hartmut am Plastischsten rüberkommt, wenn auch hier und da nur knapp am Klischee vorbei. Die Handlung hat einige Glaubwürdigkeitsdefizite (welche Kommissarin öffnet denn kurz nach dem Sprengstoffanschlag ein ihr nach Hause zugestelltes Paket mit unleserlichem Absender?), aber insgesamt war’s spannend zu lesen.

Land: Deutschland
Genre: Krimi
Verlag: Midnight, Berlin
Jahr: 2018
Seiten: 248
Rezension von HK am 01.01.2019
Krimi
(248 Seiten)
Deutschland