Heinrich Krobbach und Bücher
StartBücherLinkseMailImpressumDatenschutz

656 Bücher - und was mir dazu eingefallen ist....

Land auswählen
Genre auswählen
Autor/in auswählen
<=
Volltextsuche (Titel, Text, Jahr)
<=

Es wurde(n) 1 Titel gefunden (zur Rezension geht's mit Klick auf den Titel)

Alexander
Schaub

Alexander Schaub: Der Engelmacher von Frankfurt

Ein Serienkiller ermordet in Frankfurt junge, langhaarige, blonde Frauen nach einem grausigen Ritual. Die Polizei tappt im Dunklen und Ex-Kripokommissar und Privatdetektiv Tom Martini weil Katja, das erste Opfer, mit ihm wie eine Schwester aufgewachsen ist. Doch bald muss er spüren, dass die Mordserie näher an ihm ist als gedacht. Mit allen Opfern hatte er (der umtriebige Single) kurze Zeit vorher Sex – und schließlich gerät er selbst in Verdacht. Der wirkliche Killer scheint seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus, treibt ein tückisches Verwirrspiel und räumt mit brutaler Gewalt jeden Gegner aus dem Weg. Es dauert lange bis plötzlich klar wird, um wen es sich handelt. Dem folgt noch ein dramatischer Showdown im Frankfurter Dom.

Hochspannung ist garantiert durch die durchgängig lauernde Lebensgefahr für alle, die dem „Engelmacher“ in die Quere kommen. Ich habe nicht gezählt, aber zweistellig ist die Zahl der Leichen auf alle Fälle. Das – und die Details der Grausamkeiten – muss man mögen, um den Krimi gut zu finden. Das psychologische Motiv des krankhaften Killers ist (wie so oft) recht weit hergeholt. Der Plot ist recht gut konstruiert, nur mit entsprechender Krimi-Rätsel-Erfahrung kann man jedoch bald ahnen, wer es ist. Wie das geht, wird jedoch nicht verraten.

Land: Deutschland
Genre: Krimi
Verlag: mainbook, Frankfurt
Jahr: 2015
Seiten: 210
Rezension von HK am 03.10.2019
Krimi
(210 Seiten)
Deutschland